Septum

Das Septum-Piercing wird durch das Bindegewebe unterhalb des Nasenscheidewandknorpels – nicht in den Knorpel selbst - gestochen. Da die Nasenscheidewand der meisten Menschen Unebenheiten aufweist, wird oft eine spezielle Septum-Klemmzange benutzt, die eine gerade Platzierung des Schmuckes erleichtert.

Dennoch ist das Septum ein nicht leicht zu stechendes Piercing und sollte nur von einem Profi durchgeführt werden. In der Regel heilt es gut aus, die Nase ist jedoch zu Beginn sehr empfindlich.

Übersicht Piercing

Jetzt Termin buchen